ÖKOBERATUNGEN Reto Zingg GmbH

Ein Geist und eine Seele fürs Dorf

Der Verkehrsverein Ebnat-Kappel bekommt mit Patrick Zollinger einen neuen Präsidenten. Er hat bereits eigene Ideen, wie er das Dorf sowohl für die Gäste als auch für die Bevölkerung attraktiver machen kann, trotz knapper Finanzen.

Fern-Sehen mal anders

Reto Zingg hat im Eichtobel über die letzten vier Jahre einen Sinnepark realisiert. Angesprochen werden dabei nicht nur die fünf allgemein bekannten Sinne wie das Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen.

Schaffung von Naturwerten

naturwerte können auch im Siedlungsraum entstehen und ein Netz des Lebens bilden. Kürzlich waren Fachleute und Gönner von Aufwertungsgebieten mit der Schweizerischen Stiftung für Vogelschutzgebiete unterwegs.

Gnom wacht über den Sinnepark

Kürzlich wurden auch die letzten Anlagen zu den Sinneserfahrungen im Sinnepark im Naturerlebnisraum Eich in Ebnat-Kappel fertig erstellt. Das Pünktlein auf dem "i" stellt der Eichtobel Gnom dar, der über den Sinnepark wacht.

Das Naturschutzgebiet Rüti-Wagnerbach in Eschenbach

Das Naturschutzgebiet Rüti-Wagnerbach liegt am südlichen Dorfrand an der Schmerikonerstrasse. Es wurde 2003 vom kantonalen Tiefbauamt St.Gallen nach dem Abschluss der Bauarbeiten an der Umfahrungsstrasse der Schweizerischen Stiftung für Vogleschutzgebiete (SSVG) der Gemeinde Eschenbach übergeben. Das naturnah gestaltete Gebiet stellt einen Realersatz für die Bodenverluste durch den Bau der A53 dar.

Unterschlupf für Kleintiere

Die Gemeinde Lütisburg hat seit diesem Jahr ein Vernetzungsprojekt. Andy Wyss von der Ökoberatungen Reto Zingg GmbH, Ebnat-Kappel, begleitet das Projekt fachlich und schliesst die nötigen Vereinbarungen ab.

Rundumweg über den Sinnepark

Der Weg zum Sinnepark in Ebnat-Kappel, der mit vierzehn Installationen die fünf Sinne anspricht und Gross und Klein erfreut, ist nun ausgeschildert. Am Freitag wurde der sogenannte Rundumweg erstmals begangen.

Mehr Biodiversität neben dem besiedelten Raum

Was tun, wenn die landwirtschaftliche Liegenschaft von den Erben nicht mehr bewirtschaftet wird? Die Erbengemeinschaft Hermann Bösch wandte sich an den damaligen Toggenburger Förster Kurt Bleiker, der gemeinsam mit Reto Zingg von der Schweizerischen Stiftung für Vogelschutzgebiete Massnahmen einleitete, um die Biodiversität auf der Liegenschaft zu erhöhen.

Naturschutz braucht ein "Feu sacré"

Reto Zingg setzt sich stark für den Naturschutz ein. Als Ökologe begleitet der 73-jährige im ganzen Kanton Aufwertungsprojekte. Dabei ist ihm wichtig, dass neben den Tieren und den Pflanzen auch der Mensch seinen Platz in der Natur bekommt.

Unsere Ziele

Förderung der Biodiversität

Unser Kernanliegen ist die Förderung der Biodiversität von Flora und Fauna. Um dies zu erreichen lancieren wir eigene Naturschutzprojekte in Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen und gemeinsamen mit kommunalen oder kantonalen Partnern. Neben der Betreuung von bereits bestehenden Naturschutzgebieten, entstehen durch diese fruchtbaren Partnerschaften immer wieder neue Biotope und selten gewordene Tier- und Pflanzenarten finden ein neues Zuhause.

Schaffung eines ökologischen Ausgleichs

Aufgrund von Baumassnahmen oder durch unsere landwirtschaftliche Nutzung geht immer mehr natürlicher Lebensraum verloren. Daher versuchen wir in Zusammenarbeit mit Kantonen und Gemeinden für Baumassnahmen einen gewissen Ausgleich zu schaffen indem Flächen eine Aufwertung erfahren und so zu einem wertvolleren Lebensraum werden

Brückenbauen zwischen Landwirtschaft und Naturschutz

Gerade weil die Landwirtschaft ein essentieller Wirtschaftszweig ist, ist es von fundamentaler Bedeutung die Biodiversität im landwirtschaftlich geprägten Raum zu steigern. Dabei gilt es stets die Balance zwischen Umweltschutz, Ernährungssicherheit und Ökonomie zu finden. Denn nur in Zusammenarbeit mit den Landwirten wird ein Richtungswechsel zu mehr Biodiversität in der Landwirtschaft stattfinden können.

 

Kontakt

Ökoberatungen Reto Zingg GmbH

Dickenstrasse 25

Postfach 57

9642 Ebnat-Kappel

Telefon 071 993 23 15

Mail chantal.le.marie(at)oekoberatungen.ch